Bayerischer Landesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V.


  Startseite

 Info
 
 News
 
 
 Flyer
 
 
 Rundbrief
 
 
 Presse
 
 
 Links
 
 
 Top 10
 

 Selbsthilfe
 
 Bayern
 
 
 Deutschland
 

 Über uns
 
 Unsere Ziele
 
 
 Satzung
 
 
 Archiv
 

 Themen
 
 Offener Dialog
 
 
 Soteria
 
 
 Pharmaindustrie
 
 
 Psychische Gesundheit
 
 
 Ausnahmezustände
 
 
 Kliniken in Bayern
 

 Kontakt
 
 Vorstand
 
 
 Mitgliedschaft
 
 
 Impressum
 





Abschied von Almuth



Abschiedsfeier am Donnerstag, 5. Juni 2014 um 15:00 Uhr
im InterKulturGarten am Heimgartenweg in Pfaffenhofen in freiem Rahmen

Wir betrauern den Tod von Almuth Rönner

Sie war ein wichtiger Teil unserer Bewegung und sie bleibt es auch. Mit Verwunderung stellten wir fest, wie alt sie tatsächlich war. Mit ihrer Energie, ihrem Glauben an die Machbarkeit von Veränderung wirkte sie um vieles jünger. Almuth hat nicht nur viel von der Welt gesehen, sondern auch von der Psychiatrie in Indien und sie ließ sich ein auf die Welt, die sie nun wahrscheinlich deutlicher sehen kann als wir, auf die geistig, spirituelle Dimension, auf die Liebe unserer Trösterin und Schöpferin. Almut war anscheinend ständig unterwegs, fand sich nicht ab mit Verhältnissen, die zum Resignieren einladen, schob und drückte, und beeindruckte mich mit ihrer warmen Stimme voll norddeutscher Gelassenheit. Sie vertrat den Landesverband als gleichberechtigtes Vorstandsmitglied im Expertenkreis Psychiatrie der zuständigen Ministerien, arbeitete intensiv für den Runden Tisch des Landtags zur leider immer noch ausstehenden Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, setzte sich ein für ein Gesetz, das die Rechte Psychiatrie-Erfahrener sichert, baute eine Selbsthilfegruppe in Pfaffenhofen auf und brachte mit dem Open Dialog Innovation nach Pfaffenhofen und nach Bayern. Dies neben vielen anderen Aktivitäten und trotz sehr knapper finanzieller Mittel und sie immer deutlicher behindernder Krankheiten.

Wir sind dankbar für Almuths Jahre im Vorstand. Sie ist im Jahr 1960 geboren. Als sie am 30. Mai 2014 starb, stand ihr gepackter Rucksack neben ihr. Er stand bereit, als wärst Du grade gekommen und würdest bald wieder aufbrechen. Nun bist Du zur ganz großen Reise aufgebrochen und wir werden wieder miteinander lachen wie wir es in unseren letzten Begegnungen getan und besprochen haben.

Die Zärtlichkeit Gottes segne Familie Rönner und alle Menschen, die Almuth Rönner begegnet sind und die Ihr Verlust schmerzt. Möge Ihre Erinnerung in uns lebendig bleiben und bunte Früchte und Blumen tragen.

Bayerischer Landesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V.
Margarete Blank für den Vorstand

Zur Trauer-Seite der Süddeutschen Zeitung

04. Juni 2014